Mozilla Firefox Download

JavaScript, kurz JS, dürfte den meisten Endanwendern und Browser-Nutzern bekannt sein. Aber was ist "Node.js"? In der Software-Entwicklung ist Node.js eine weit verbreitete Technologie, die vor allem in den letzten Jahren immer stärker diskutiert wurde - so z.B. auch bei evoniersoftware.de. Doch nicht jedem sagt "Node.js" etwas. Zusammengefasst ist Node.js ein Framework. Ein Framework ist zu Deutsch ein Rahmenwerk bzw. eine Grundstruktur. Es ist im Software Engineering ein Rahmenwerk, welches dem Entwickler einen Entwicklungsrahmen für die jeweilige Anwendungsprogrammierung vorschreibt, damit die Softwarearchitektur der angewendeten Programme festlegt.

Node.js ist also ein Framework, das auf dem zurzeit schnellsten JavaScript-Compiler, dem Google V8, beruht. Node.js fokussiert sich dabei auf die Anbindung von externen Ressourcen, wie z.B. einem Netzwerk oder auch Dateisystem. Es ist eine serverseitige Plattform in der Softwareentwicklung. Da es mit JavaScript läuft, ist der Einstieg für Werbeentwickler in jeden Fall leicht. Node.js weist aus diesem Grund eine sehr ressourcensparende Architektur auf, die eine außergewöhnlich hohe Vielzahl an zeitgleich bestehenden Netzwerkverbindungen erlaubt. In den meisten Fällen wird Node.js für die Entwicklung von serverseitigen Webanwendungen verwendet. Hierbei bekommt Node.js das HTTP-Modul, welches Anforderungen und Aufträge zum Entwickeln von Webservern zur Verfügung stellt.

Der größte Vorteil von Node.js liegt in der leichten Programmierung von einfach gut skalierbaren Anwendungen in einer Sprache, die oftmals jedem Werbeentwickler bestens bekannt und vertraut ist. Das wahre Potenzial kann Node.js allerdings nur dann zeigen, wenn es wirklich sehr viele I/O-Zugriffe, also Eingaben und Ausgaben, gemacht werden. Insbesondere kommt mit Node.js die Implementierung von Push-Diensten, wie beispielsweise die auf der Basis von Websockets, in Frage.

Zahlreiche REST-belastete Webdienste benutzen heutzutage JSON. Dies ist ein Datenformat, welches mit JavaScript gut genutzt werden kann. Aus diesem Grund ist Node.js insbesondere gut, um solche Dienste zu entwickeln, vor allem in Verbindung mit einer NoSQL-Datenbank, die die ebenso JSON beherrscht. Doch Node.js ist nicht wirklich für alle Anwendungsbereiche gleichwohl anwendungsfreundlich bzw. auch geeignet. Hat die Anwendung kaum bzw. keine I/O-Zugriffen, sondern basiert auf CPU intensiven Berechnungen, ist Node.js da nicht wirklich geeignet. Es sollte daher von Fall zu Fall abgewägt werden, um wirklich die bestmögliche Entscheidung zu treffen.

Somit ist Node.js eine wirklich interessante Technologie, die zum einen sehr komplexe und auch gut skalierbare Webanwendungen zeitsparend ermöglicht. Auch ist der Einstieg mit wenigen Problemen verbunden. Zum anderen ist aber eine Verwendung von Node.js nicht immer nur vorteilhaft.

Kommentare geschlossen.